Liebe Betreiber von internet-poker dot de

Schaltet doch offizielle Werbung und versucht es nicht an den Spamfiltern der Kommentarfunktion in diesem Blog hängen zu bleiben. Ihr landet in dem Fall üblicherweise in der Moderationsschleife und werdet nicht freigeschaltet. Gerne könnt ihr zu mir direkten Kontakt aufnehmen und eurer beworbenes Angebot „internet-poker dot de“ über eine gebuchte und bezahlte Werbeanzeige in diesem Blog schalten.

Sollte von eurer Seite her kein Interesse daran bestehen, bitte ich euch, euren Spambot, der mit 82.195.246.xxx scheinbar aus der Schweiz aktiv ist, nicht mehr auf meine Seiten zu lenken. Wenn ihr bei einer Agentur für SEO/SEM-Dienstleistungen seid, wurdet ihr bestimmt über die Steigerung von Reichweiten über Weblogs falsch beraten. Gerne helfe ich euch auch in dem Fall weiter. Solltet ihr dafür einen Praktikanten abgestempelt haben, der diese Sachen händisch für euch erledigt, feuert ihn sofort. Und sollte jemand in eurem Namen handeln und auf diese durchaus unorthodoxe Weise euren Namen in Weblogs schlecht reden, was ich wirklich nicht hoffe, helfe ich euch sogar gerne, um diesem Treiben ein Ende zu bereiten.

Veröffentlicht von

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Super!
    So sollte man es schon mal nicht machen.
    Wir sind ebenfalls ganz frisch unterwegs und beschäftigen uns mit Möglichkeiten im Social Marketing. Obwohl wir noch nicht wissen, wir wir uns reindrücken, kann die von Dir beschriebene Vorgehensweise nur nach hinten losgehen, oder?

  2. Das nehn ich doch einmal eine höfliche Auforderung an die Herren Pokerfaces. Vielleicht erschreckt sich gerade der Schweizer Praktikant ;-)

  3. Hallo Mike,
    man kann die netten Leute von internet-poker.de auch kostenlos anrufen: 0800-1813827 :)

  4. Pingback: Spam von internet-poker.de | Felix Fatflats Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.