Nicht nur uns fällt das seltsame Phänomen an einem Samstagnachmittag auf, sondern auch andere berichten bei Twitter über die veränderten Suchergebnisse bei harmlosen Suchen in Google. Als ich ausprobierte, nach meinem eigenen Namen zu googeln, was letztendlich ein sehr einprägsames und sicheres Ergebnis liefern sollte, wurde ich mit folgendem Ergebnis konfrontiert: This site may harm your computer.

Jeder Link auf ein Suchergebnis führte zuerst zu einer Warnmeldung von Google selbst, die sich über folgende URL generieren lässt: – doch derzeit ist der Zugriff wieder unterbunden worden.

Ich tippe, dass jemand ein wenig unachtsam bei Google war und eine neue Funktion implementiert hatte, jedoch diese auch für „außenstehende“ Nutzer zugänglich machte.

3 Kommentare
  1. René Föhring sagte:

    Klingt ja nach einer Phishing-Schutz seitens Google… auf den ersten Blick cool, aber:

    Das Macht-Potential, dass Google damit hätte, wäre gewaltig. Während Google schon heute Firmen ruinieren kann, in dem sie ihre Websites aus dem Index schmeißen, könnten sie dann die Seiten anzeigen und als bedrohlich kennzeichnen *verschwörungstheorie*

  2. André Nitz sagte:

    Zu dem Zeitpunkt hatte ich grad eine neue Suchmaschine (über die Google API) getestet… zum Glück gibt es Twitter und eben Blogs, wo solche Fehler schnell die Runde machen :)

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.