Irreführende Abwesenheitsnotiz

Ich gestehe, dass ich ein berufsbedingter Massenmailer bin. Viele Kontaktpersonen zur Verbreitung von Presseinformationen sind jedoch in dem höchst schwer umkämpften Nachrichten-Wintermarkt im Dauerfrost abwesend. Die folgende Abwesenheistnotiz ist jedoch hochgradig seltsam (mit unkenntlich gemachten Namen):

*** ist außer Haus.

Ich werde ab 01.01.2009 nicht im Büro sein. Ich kehre zurück am 31.12.2009.

*** hat die *** verlassen um sich neuen Aufgaben zu widmen.
Für Themen aus dem Bereichen Internet und Mobile wenden Sie sich bitte künftig an: *** oder ***

Aha, also das sagt doch alles aus. Festzuhalten sind folgende drei Fakten:
1. Die gesuchte Person ist nicht im Hause,
2. kehrt gegen Ende des Jahres zurück,
3. und hat eigentlich das Medium verlassen.

Damit findet sich der heißeste Kandidat für die Abwesenheitsnotiz des Jahres. Ich wünsche daher viel Erfolg bei den neuen Aufgaben, viel Spaß im Urlaub und viel Glück bei der Wiederkehr in die alten, heimischen Gefilde zum Ende des neuen Jahres.

Veröffentlicht von

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich tippe ja mal auf ein Sabatical. Der Glückliche widmet sich halt ein Jahr lang neuen „Aufgaben“ und kommt dann frisch und hoch motiviert zurück.
    Meine Theorie…. mein Wunsch. ;-)

  2. ich schließe mich meinem Vorredner an. Das ist eine feine Sache den ich durfte es schon einmal vier Monate erleben. Es kommt durchaus vor das man sich danach anderen Themen in der gleichen Unternehmung widmet.

  3. Och, so ein Jahr Urlaub koennte ich auch definitiv gebrauchen. Wo muss man sich da bewerben? :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.