Blogkommentarspammerei

Liebes SEO-Team der DiWe Media,

hört doch bitte einfach auf, in diversen Blogs, zu denen ich administrative Zugriffsrechte habe, mit euren sinnfreien Kommentaren eure eigenen Seiten zu bewerben. Welche Blogs dies sind, verrate ich natürlich an dieser Stelle nicht. Wozu auch – es sind genügend Stellen, an denen ich eure Kommentare aus der Moderationsschleife fischen konnte. Ich markiere euch einfach bei WordPress mit „Akismet“ als Spam. Das Tool schickt damit eure URLs und E-Mail Adressen in einen zentralen Sammelpool, der auf internationaler Ebene euch in Kürze gänzlich auf verschiedenste Blacklists vollkommen automatisch reinsetzt. Dann ist es auch vorbei mit dieser Blogkommentarspammerei! Und habt ihr einen guten Clipping-Dienstleister, der auch Blogs für eure Medienbeobachtung aufnimmt? Na dann freut euch! Jetzt habt ihr meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Denn das ganze Getue ist eigentlich kaum cool genug um bei Bloggern, insbesondere den webzwonulligen Bloggern, richtig Punkte zu sammeln.

Veröffentlicht von

Mike Schnoor ist Senior Partner von Guts & Glory, der Manufaktur für die Digitalisierung von Marken, Unternehmen und Institutionen. Als Berater sorgt er dafür, dass Unternehmen sich im digitalen Wettbewerb hinsichtlich Kommunikation, Prozesse, Kreation und Social Media richtig positionieren können. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in der Digitalen Transformation, Kommunikation, Digital Strategy, Marketing, Public Relations und Social Media. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com und im Magazin #DigiBuzz veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio. Folge @MikeSchnoor bei Twitter!

13 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Guuut gesagt! Leider wird das wohl nicht helfen. Das sind wahrscheinlich irgendwelche d…en 1-Euro.Jobber, die sich was zu ihrem ALGII oder Harz4 dazuverdienen möchten. Anders kann ich mir den Mist nicht erklären, den ich auch schonj oft genug gelöscht habe.

  2. Pingback: SPAM-Vernichtung am Wochenende im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen

  3. Hallo Herr Schnoor,

    dies war ein äußerst unglückliches Missgeschick für welches wir uns hier entschuldigen möchten. Eine Agentur die wir beauftragt hatten einige Dinge für uns bzgl. Linkaufbau zu übernehmen, hat dies leider Gottes verbockt.
    Uns viel es leider erst viel zu spät auf. als das Kind bereits in den Brunnen gefallen war.

    Sollten Sie von uns nochmal Kommentare finden, werden Sie dies auch an der Emailadresse erkennen und sie werden mit Sicherheit dann auch einen Sinn haben.

    Nochmals SORRY und nichts für ungut!

    Viele Grüße

    Dirk Wershofen

  4. Pingback: Ja gut, aber … » “Sehr geehrte DiWe Media GmbH & Co. KG” …

  5. Pingback: Es reicht, Diwe-Media! » GROSSE WORTE

  6. Pingback: Corporate Spam | Es reicht, Diwe-Media!

  7. Pingback: Websenat

  8. Pingback: Genes Lebenswerk » Negatives » DiWe Media Suchmaschinenoptimierung

  9. Pingback: Dennis Stolze - privater Blog

  10. Pingback: oelna.de

  11. Pingback: Suchmaschinenoptimierung von DiWE Media » Der fiese Admin

  12. Pingback: Suchmachinenoptimierung von DiWe Media • puzich.com :: I took the blue pill

  13. Ich finde deinen Kommentar angebracht. Ich meine, diese Seo-Typen hast du ja immer überall, aber wenn das schon solche Formen annimmt… das ist echt nervig! Ich würde es auch nicht so prickelnd finden, wenn jemand meinen Blog zuspamen würde!
    Prima Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.