Die gute Seele von Qype startet durch. Ute Moritz, die ehem. Community Marketing Managerin und Expertin für Public Relations, wird in naher Zukunft ihr eigenes StartUp gründen und etwas ganz besonderes auf die Beine stellen. Ich wünsche Ute schon jetzt in der hoffentlich kurzen Übergangsphase von Qype zum neuen StartUp viel Erfolg – für mich persönlich war sie damals quasi der erste einzige Grund bei Qype mitzumachen.

Allen neuen Mitarbeitern, vor allem dem Moe, und auch natürlich dem Qype-Geschäftsführer Stephan Uhrenbacher wünsche ich alles Gute. Ich werde auch weiterhin fleissig (sofern die Zeit immer dazu da ist) auch bei Qype ein paar Rezensionen machen. Auch ist es für mich immer wieder spannend zu sehen, in welche Richtung sich Qype weiterentwickeln wird. ;)

7 Kommentare
  1. ute sagte:

    Mike ;) Ich danke Dir ganz sehr! Im Gegensatz zu mir, bist Du der PR-Experte. Nicht mal annähernd, komme ich aus dieser Ecke.

    Hoffe weiterhin, dass Du mir mit „Rat“ bei schwierigen Angelegenheiten zur Seite stehst. Mein Spezialgebiet ist und bleibt einfach das Marketing.

    Natürlich wird mein neues Projekt ganz eng mit Sevenload zu tun haben, so dass wir weiter miteinander in engster Verbindung bleiben.

    Details werden in Kürze geklärt. Aber das macht dann Nico (nein, nicht Herr Lumma ;.)) Nico, ist einer meiner beiden Geschäftspartner und der Spezialist für die technischen Details!

    Liebste Grüße,

    Ute

  2. Kat sagte:

    Ich schließe mich mal den Wünschen von Mike an und wünsche Ute auch viel Erfolg mit ihrem neuen Vorhaben :)

  3. Mike Schnoor sagte:

    Ach Ute, Du übertreibst mal wieder ;) Ich freue mich auf mehr – bin gespannt!

    Und hatte ich den Nico nicht bereits schon auf der Schnitzelparty kennengelernt?! Weiß grad gar nicht mehr so genau… ;)

  4. ute sagte:

    Ja, Mike! Richtig…Vor lauter Partys hier bei mir, weiß ich schon gar nicht mehr, wer wen kennt :)

    Sollte vielleicht dazu ein „Schnitzlpartyblog“ eröffnen – Für den Überblick ;))

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] klar, der Termin war ja bei upcoming, und im Blogeintrag war was von Powerute (das kann nur eine sein) zu lesen. Beim lauschigen Bier (bis das VC-Geld ausging) also Tratsch. Und eben das Becks. […]

  2. […] MikeSchnoor.com weitere Artikel: « Die Expression Studio-Roadshow || Trackback-URL Artikelstatistik: […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.